Ausdehnen

Die Naturgesetze, welche uns erschaffen und uns umschliessen, sind in meiner Reflektion nicht selten gewalttätig, oft grausam und meistens ohne Erbarmen.

Alles “was ist”, baut auf diesem Prinzip auf, nichts kann sich ihm entziehen.

Und dennoch ist mir, als könne in diesem “Begrenzten” etwas existieren, dass grösser ist, als sein Rahmen selbst. Bedingungslos mitfühlen, sich selbst kleiner schätzen als das Glück eines Jeden. Diese Kraft, dieser Antrieb, sie ist entweder eine bittere Illusion oder eben weitaus Grösser, als alles, was sie umschliesst.

AmadeusKanal23.06.2014