Kanal posts displayed by category

Kümmern

Eigentlich unabhängig davon, wie nahe oder wichtig mir Mitwesen erscheinen, ist deren Wohlbefinden für mich oft “wichtiger”, als mein eigenes. Nicht selten passiert es mir deswegen, dass ich mich unterschwellig ärgere, nicht auch einfach einmal alleine sein zu können – ohne mich ständig um alle anderen kümmern “zu müssen”. Wobei mir der permanent mitschwingende Wunsch, mehr Zeit für meine eigenen Vorhaben aufbringen zu können, als egoistisch, fast schon beschämend auffällt – wenn vielleicht auch nur unterschwellig.
Fast scheint es mir, als wäre ein signifikanter Anteil meines Bewusstseins für meine Mitwelt “reserviert”.
Und mitunter gehört das Ergebnis dieser Ressourcenaufteilung zum Schönen meines Lebens. Ich bin glücklich, wenn das, womit ich mich verbunden fühle und was mich umgibt, “glücklich” ist. Wenn alles überhaupt einen Sinn hat, dann für mich jenen, das alle glücklich sein können – oder sollen.
Und dennoch ergeht es mir nicht selten so, dass meine Ressourcen auf Grund laufen und das, was mich zuvor noch “erfüllte”, mich sprichwörtlich zu zerstören beginnt.

AmadeusKanal21.08.2015
Read More

Räumen

Heute fiel mir ein gängiges Muster von Selbsttäuschung auf. Ich verlege Dinge in die Zukunft, um vermeintlich Raum fürs Stattfinden der Gegenwart zu schaffen. Sprich, ich möchte im Jetzt sein, bin aber mit der Planung von Morgen besetzt.

AmadeusKanal16.08.2015
Read More
1

1

Mein Debütalbum ist jetzt via Bandcamp, iTunes/Apple Music, Google Play, Amazon & Co. erhältlich!

AmadeusKanal02.07.2015
Read More

Nachdenken

Die Bemerkung von wegen, dass man es sich in der Wohlstandsgesellschaft heraus nehmen könne, über so etwas wie die Ernährungsweise zu sinnieren und diskutieren ist kurzssichtig und ignorant. Genau weil man eben nicht darüber nachgedacht hat, was die Konsequenzen von gewissen Ernährungsgewohnheiten sind, gibt es überhaupt erst die sogenannte Wohlstandsgesellschaft. Ein kleiner Teil der Welt frisst mit dem Wasser, Getreiden und immensen Energieaufwand (Stichwort Logistik und Transport) für ihr Essen (namentlich das Fleisch der Wohlstandsgesellschaft) dem Rest der Welt buchstäblich die Lebensgrundlage weg! Das Spiel ist toll gemacht, der Aufhänger des Artikels meiner Meinung nach aber verfehlt. Nicht nur ist es für die Welt als unsere einst ressourcenreiche Heimat wichtig, sich über die optimale Ernährungsform tiefgreifend Gedanken zu machen. Sondern auch für die meisten Menschen, die in ständiger Begleitung von Krankheit und Ärzten im Nebel ihres Unwissens darüber, was dem Körper gut tut und was ihm schadet, umher irren.

Als Kommentar auf einen Artikel bei PAGE Online.

AmadeusKanal22.01.2015
Read More
Gehen

Gehen

AmadeusKanal06.12.2014
Read More

Ausdehnen

Die Naturgesetze, welche uns erschaffen und uns umschliessen, sind in meiner Reflektion nicht selten gewalttätig, oft grausam und meistens ohne Erbarmen.

Alles “was ist”, baut auf diesem Prinzip auf, nichts kann sich ihm entziehen.

Und dennoch ist mir, als könne in diesem “Begrenzten” etwas existieren, dass grösser ist, als sein Rahmen selbst. Bedingungslos mitfühlen, sich selbst kleiner schätzen als das Glück eines Jeden. Diese Kraft, dieser Antrieb, sie ist entweder eine bittere Illusion oder eben weitaus Grösser, als alles, was sie umschliesst.

AmadeusKanal23.06.2014
Read More

Selbstverweiblichung

Gefühle sind manchmal schwer in Worte zu fassen. Und Worte transportieren manchmal mehr, als einem bei deren Benutzung bewusst ist. Kürzlich fand für mich eine interessante Kreuzung dieser beiden Kräfte statt, als ich darüber nachdachte, dass es erstrebenswert wäre, wenn jeder Mensch sich selber verherrlichen würde. Verherrlichen im Sinne von, sich selber bedingungslos mögen, zu seinen Wünschen zu stehen, sich selber zu respektieren, sich selber dabei zu unterstützen, sich selbst zu sein. Doch das Wort, “verherrlichen” – fiel mir auf – war mit falscher Bedeutung beladen. Denn eigentlich waren es weibliche Qualitäten, welche mir im Zusammenhang mit dieser “Selbstliebe” und der daraus zu entspringenden Selbsterhebung wichtig erschienen.

AmadeusKanal24.05.2014
Read More

Konzipieren

Wenn es etwas gibt, dass mich beherrscht, dann der Antrieb, Leid zu verhindern und Glück zu vermehren. Nichts mehr betrübt mich, als “des anderen Leid”.

Reflektiere ich die mich umschliessende Welt, treffe ich überall auf das “Gesetz der Gegensätze”.

Geht es dem einem gut, geht es dem anderen schlecht. Ohne Luft kein Leben, ohne Wasser kein Leben, ohne Sonne kein Leben und ohne Nahrung erst recht keins.

AmadeusKanal19.01.2014
Read More
Vertrauen

Vertrauen

AmadeusKanal15.09.2013
Read More

Portionieren #6

Mir geht es um das “grosse Ganze”, welches wir im “Kleinen” schon repräsentieren. Alles ist wichtig, alles lebt, alles will geachtet und geliebt sein. Deswegen sind mir Tiere, Pflanzen ja sogar Gegenstände, oft mindestens genauso wichtig, wie die Menschen oder ich mir selber.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal12.09.2013
Read More

Portionieren #5

Ich erachte das “Erschaffen” als etwas vom Grossartigsten überhaupt und möchte als Nutzer und Unterstützer unbedingt ein Teil von so vielem sein. … Was mir hingegen widerstrebt, ist, ein Teil oft maroder Modelle und herz- und respektlos ausbeutenden Strategien zu sein, welche vielen dieser Dinge leider zugrunde liegen. …

AmadeusKanal10.09.2013
Read More

Portionieren #4

Etwas anderes, was mich im Kern ausmacht, ist meine Überzeugung, dass Spielen und Lernen sehr nahe beieinander liegen und “Bildung” in Freude und Begeisterung daher nachhaltiger und effektiver ist, als jene angespornt durch Schmerz und Leid. In jüngerer Geschichte stützt sich sicher vieles von dem, was mir ganz grundsätzlich am Herzen liegt, auf “Egal” ab. Dem Streben nach Glück, Weltverbesserung, Herzen aufweichen- und leuchten lassen.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal08.09.2013
Read More

Portionieren #3

Dieses “Glücklich, wenn Du es bist.” spiegelt für mich auf eine sehr abstrakte und ebenso treffliche Weise heute all das wieder, was mich schon immer antrieb. Ich möchte seit jeher, dass alle und alles Freude erfahren kann. Ich möchte aber auch bereits glücklich sein, während dem ich dafür sorge, dass es auch alle anderen sein können.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal06.09.2013
Read More

Portionieren #2

Manchmal mehr, manchmal weniger, aber in mir immer präsent, hatte ich das Gefühl, mit meiner Fühl- und Sichtweise anderen einen Nutzen stiften zu können. In dem ich ihnen beispielsweise zeigen konnte, dass Ameisen und Käfer zu beobachten – und sich vorzustellen, selbst ein solch süsses, kleines Wesen zu sein, mit zu spielen und mit zu arbeiten – schöner sein kann, als ihnen Beinchen oder Flügel auszureisen und sie anzuzünden oder ihre Häuser kaputt zu machen. Bis heute bin ich eigentlich so geblieben. Glücklicherweise positiv, denn all zu oft war ich auch ohnmächtig und verzweifelt ab Handlungen der nahen und fernen Mitwelt.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal04.09.2013
Read More

Loslösen

Was braucht man alles, um zu (über)leben? Die Menschen bevormunden sich selbst – meiner Meinung nach auf einer grossen Skala. Ärzte, Medikamente, Gurus, Hygieneprodukte, Ernährung aus dem Supermarkt, Spezialisten aller Art, Meinungen Dritter, Bildung, Geld – die Liste ist lang. Und fängt man erst einmal an, sich darüber Gedanken zu machen – von was man allem abhängig zu sein glaubt – wird sie endlos.
Meine Intelligenz verlangt von mir, mich Stück für Stück aus den Fängen des grossen Abhängigkeitsnetzes zu lösen. Ich verstehe das nicht als eine Ablehnung der Gesellschaft, ich verstehe das mehr als eine Anerkennung meiner eigenen Fähigkeiten, meiner eigenen Vollkommenheit.

AmadeusKanal01.09.2013
Read More

Erblinden

Liebe macht blind, sagt man. Ich würde eher sagen, Liebe macht resistent. Resistent gegen Gründe, nicht zu lieben. Dies, sofern es sich um “wahre Liebe” handelt. Eine Liebe, wie sie von mancher Mama zu ihren Kindern fliesst. Eine Liebe, die alles unternimmt, um das, was sie betrifft, wohl behütet in Positivität einzuhüllen. In dieser Qualität des Seins befinde ich mich. Oft beinahe allem gegenüber. So, dass ich bildlich gesprochen alles, was ich mir vorstellen kann, mit Positivität und Glück beschenken möchte.

AmadeusKanal01.09.2013
Read More

Bleiben

In sich stetig verkürzenden Intervallen spüre ich, wie wichtig die Arbeit an der Aufrechterhaltung meines eigenen Glücks ist. Meine persönliche Erfüllung stellt für mich die Basis für eine grundlegende Heilung der Erde und all ihrer Bewohner dar – das Glück eines Jeden stellt für mich diese Basis dar.

Mein Glück fusst auf drei Pfeilern:
1. Herz
2. Körper
3. Bewusstsein

AmadeusKanal17.08.2013
Read More

Integrieren

“Oft spüre ich eine gewisse Ohnmacht dem gegenüber, was halt einfach so ist, wie es ist.” … “Wenn ich aber, wie bei kubus media Architecture of Love sage “Mit diesem Projekt wollen wir die Welt verbessern, indem wir allen Menschen ein Beispiel geben und ihnen zeigen, dass es möglich ist, im Einklang mit der Natur zu leben, ohne dabei der Gesellschaft den Rücken zu kehren.” adressiere ich im positiven Kontext, das was ich mir wünsche, im negativen aber auch die aus meiner Sicht weltumspannenden Missstände.” … “Für mich muss “Glücklich, wenn Du es bist.” letztlich jedes und alles integrieren.”

Ausschnitte aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal02.04.2013
Read More
Thronen

Thronen

AmadeusKanal01.04.2013
Read More

Anerkennen

“Es geht also darum, das “Gute” zu stärken.” … “Gerade im Kontext mit einer Mission wie «Vieles ist. Aber nicht wichtig. Vieles ist nicht. Aber wichtig.» und dem Ziel «glücklich zu sein, wenn alle anderen es sind», ist dies mit Sicherheit eine grosse Herausforderung. Denn, vieles von dem, was um mich herum passiert, macht mich nicht glücklich.” … “In uferloser Gier und weit entfernt jeglichen Mitgefühls, rafft die Menschheit Natur- und Tierwelt nieder. Vieles ist ausschliesslich vom eigenen (kurzsichtigen) Vorteil motiviert. Und währenddem mir hierzu noch so mancher zustimmen würde, fühlen die meisten sich trotz deutlicher Ausbeutungsteilnahme (Fleischkonsum, Autofahren, Unterstützung der Pharmaindustrie, Lederwaren etc.) mehrheitlich unbetroffen. Oder, haben zumindest kein Interesse, ihren Lebensstil mit offenem Herzen genauer zu analysieren. Geschweige denn, als Beispiel mit positiver Kraft die Welt zu einem schöneren Ort zu machen.”

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal29.03.2013
Read More

Bremsen

Freud und Leid sind sich für mich insofern nahe, als dass sich die beiden gegenseitig Kraft geben können. Freue ich mich, kehre ich per Autopilot in mich und treffe dabei zuweilen auf meine eigene – schwer greifbare, aber vorhandene – Basisverletzung, was die Freude im Nu zum sich selbst potenzierenden Wechselbad von Aufbauend und Herunterziehend werden lassen kann.

AmadeusKanal19.02.2013
Read More

Entgegnen

Ungeachtet unserer “Aufgabe”, unseres “Zwecks” oder unseres allgemeinen Entwicklungspotentials als Wesen, möchte ich die geltenden, universellen Naturgesetze nicht akzeptieren. Ich will sie ersetzen. Denn, in allem, was ich mir wünsche – für mich und jedes andere Lebewesen – sind Freude, Erfüllung und Glück das einzige, was ich existieren wissen will.

AmadeusKanal26.01.2013
Read More
Schenken

Schenken

AmadeusKanal06.01.2013
Read More

Portionieren #1

Schon als kleines Kind empfand ich mich und meine Gefühle als konträr zu vielem, was ich in meiner Umgebung, dem Kindergarten, der Schule, bei Freunden und später in fast allem, was mich interessierte, fand. … Fand ich Freude und Schönheit in “herzigem”, unschuldigem, spannendem, faszinierendem, in Pflanzen, Tieren, Objekten und menschlichen Regungen, wurde ich auch oft damit konfrontiert, wie mancher und manches gequält oder ausgenutzt wurde. Oft war ich deswegen traurig. Ab und an aber auch in Reflexion meiner Selbst stolz.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal09.12.2012
Read More

Verstehen

Wo so elementare Dinge wie die Frage danach, warum ein Herz schlägt oder weshalb wir existieren, empirisch nicht zu beantworten sind, frage ich mich, wie die Wissenschaft “etwas verstanden zu haben” für sich in Anspruch nehmen kann – sind doch wissenschaftliche Ergebnisse so oder so einzig und allein von deren zugrundeliegenden Bedingungen abgeleitet. Woher stammt also diese Anmassung, Dinge verstanden haben zu wollen, wo man doch deren Essenzen schon “nicht verstehen kann”? Und ist es unter dieser Betrachtungsweise nicht sinnvoll, ausschliesslich auf seine eigene Wahrnehmung zu hören?

AmadeusKanal10.10.2012
Read More

Wärmen

Immer öfter, immer länger, immer tiefer umgibt sie mich, die grenzenlose Verbundenheit mit Unschuld und Freude. Die Fähigkeit, diese Qualitäten in allem zu entdecken und zu kultivieren.

AmadeusKanal08.07.2012
Read More

Kämpfen

Manchmal, wenn Situationen sich selbständig machen und unmerklich euphorisch werden, realisiere ich, dass die bewusste Wahrnehmung zu den Qualitäten, aus welchen ich mich konstruiert fühle, schwammig wird. Es fühlt sich an, als würde die Euphorie mein Bewusstsein langsam aber stetig konsumieren.

AmadeusKanal10.06.2012
Read More

Wanken

Jeden Tag aufs Neue, horche ich meinem Gehirn, wie es aus den hunderten von E-Mails, Chats, Konversationen und Telefonaten all das destilliert, was ich zu tun habe oder zu tun glauben möchte. Kategorisieren, terminieren, organisieren, die Maschine dampft. Selten, wirklich selten, entgleitet mir dennoch etwas. Dieses eine Prozent an Reibungs-Verlust bringt dann jedoch das 99% Vollständigkeitsbewusstsein schlagartig derart ins Wanken, dass ich mich regelmässig frage, was zum Teufel mit mir nicht in Ordnung ist.

AmadeusKanal10.06.2012
Read More

Wiederholen

Mein Bewusstsein ist wie ein Laserfächer, der meine Umgebung im Dauermodus, mit tausenden Einzelsensoren, auf Befindlichkeiten hin abtastet. Wie ein Grossrechner verarbeitet es dabei die erfassten Daten mühelos, mit gefühlt endloser Kapazität.

Die tiefste, reinste Schicht an Eigenschwingung baut auf einem vollen, warmen, fröhlichen Flimmern auf. Ein Signal, dass den gesamten Boden meiner Existenz vollständig einnimmt, keinen Raum für Interferenzen lässt.

Während diese reine Glückslinie unerschöpflich und unausweichlich in mir spielt, schiesst sie mit jeder Umgebungserfassung erwartungsfroh und mit voller Kraft um mich und auf alles, was sie erfässt.

Nicht selten steht das getroffene Material dabei aber in einem drastisch verdrehten, dramatischen Wechselbild zu dieser wohligen, alles umfassenden Basis.

AmadeusKanal03.06.2012
Read More

Gehen

Ich nehme meine Empfindungstragweite als galaktisch war, bin ständig tief in Glück und Schmerz des mich umgebenden involviert, ihm gar untergeben. Und, obwohl ich das Timbre meines Grundrauschens als vielfältig, hochfrequent leuchtend und strahlend empfinde, voller Freude am Leben, so bohrt sich dennoch jeder Tag auf diesem Planeten, in seiner tief brummenden und unterentwickelten Art, beständig und schmerzlich in mein Bewusstsein.

Warum viele Menschen von Habgier, Ignoranz und distanzierten Herzen untermauert sind, frage ich mich gar nicht mehr. Ich will bloss, dass es endet.

AmadeusKanal03.03.2012
Read More
Erschaffen

Erschaffen

AmadeusKanal31.12.2011
Read More
Supererinnern

Supererinnern

AmadeusKanal24.12.2011
Read More

Leuchten

Ich möchte gerne jegliche Masken absetzen und das, was ich an mir gut finde, in die Welt hinaus leuchten.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal23.12.2011
Read More

Bauen

Ich will frei sein. Ich will mit Euch die Zukunft bauen. Ich will Projekte machen, Sachen bauen, in die Sonne schauen. Ich möchte Mónica halten, sie streicheln, mit Ihr sein, ihr süsses Wesen und ihr Herz ehren, die ganze Zeit! Ich will Kinder haben, Kinder um mich haben, wie ein Kind sein und spielen, all the time. Ich will Menschen “mit mir” helfen. Mit dem, was ich kann. Ich will Menschlichkeit aussprechen dürfen, ohne Strategie. Ich will lachen, spinnen, Musik machen, Musik hören, geile Projekte von uns und anderen feiern! Ich will mit Euch Bäume pflanzen, von ihnen essen. Ich will in den Wald und an den Strand. Ich will träumen, malen, basteln, tanzen, lieben, Stolz auf mich und Euch sein. Wir sind nicht umsonst ein Team. 10 Fäuste für die Zukunft.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal21.12.2011
Read More

Regieren

Ich habe das Gefühl, jeden Tag etwas zu lernen und jeden Tag mehr zu verinnerlichen, dass ich wirklich nur den einen Wunsch habe, einfach lieb zu sein. Ich wünschte mir, dieser Antrieb würde die Welt regieren!

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal17.12.2011
Read More

Färben

Ich habe Zeit gebraucht, den Mut aufzubringen und den Intellekt reifen zu lassen, um Egal zu formulieren. Nun bin ich stolz darauf. Ich bin stolz auf uns. Stolz, dass wir das wirklich leben. All diese rosa Wolken sind für uns in selbstverständlicher Coolnes Realität. Wir besitzen einen Mikrokosmos mit eigenen Regeln, phantastisch!

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal15.12.2011
Read More

Suchen

Irgendwie war mir schon immer klar, dass in diesen magischen, schwerelosen Momenten, alles steckt, was wichtig ist. Und wie vermutlich den meisten, war mir im Umkehrschluss klar, dass vieles, was ist, falsch ist und neu erfunden werden muss. Dabei war für mich immer wichtig, selber zu fühlen, was, wie verändert werden muss. Lernen und abstrahieren, das ist und war für mich stets Trumpf! Wenn jemand in seinem Leben nach einer Aufgabe sucht, schön. Für mich war immer klar, dass es meine ist, Glück zu erschaffen.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal13.12.2011
Read More

Entfremden

Für mich ist selbst ein Solarium, ein Eieröffner oder ein Toyota Starlet 1a, wenn ich durch jemanden kanalisiert empfinde, dass das jeweilige Ding, Gefühl, was auch immer, für ihn/sie/es geil ist. Ich hatte noch nie Probleme, Freude für andere zu empfinden. Nie! Irgendjemand hatte etwas bekommen und ging vor Freude ab wie eine Rakete, ich war dabei! Irgendjemand hat ein Auto gekauft, ich war dabei. Jemand hatte eine liebe Freundin, geil! :) Immer schon wusste ich, dass es für mich wichtig war, fremd zu fühlen. Und immer schon waren alle Wahrnehmungen, die meine Antennen aufnahmen, Programm!

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal11.12.2011
Read More
Abtasten

Abtasten

AmadeusKanal09.12.2011
Read More

Verdoppeln

Immer schon fühlte ich in mir diese Diversität, die für mich jedoch zu keinem Zeitpunkt ein Wiederspruch darstellte. Ich meine, noch heute finde ich dicke Bässe, Autos, schöne Kleider und sonstige Poser-Requisiten cool und fresh. Zugleich, auf einer anderen Ebene wohl, ist meine oberste Priorität, dass jeder irgendwie glücklich sein kann, mich eingeschlossen. Dass niemand leiden muss. Glück ist für mich Nähe, Liebe, Musik, Tiere, Natur, Kinder, Frauen, das Leben, Essen, PlayStation.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal09.12.2011
Read More

Multiplizieren

Schon als Kind war ich irgendwie immer Star, fresh und Aussenseiter zugleich. Ich konnte Ice Hockey spielen und mit meinen Freunden einen auf Dick machen und zugleich innerlich zerbrechen, wenn in meiner Gegenwart Gemeinheiten zu Tage traten. Was auch immer das war. Andere Kinder, die Ameisen oder irgendwelches Getier quälten (für mich ist jede kleine Fliege eine Freude, ein Freund, ein Lebewesen wie ich selber) oder irgendwelche armen Kerle, die unter die Knute kamen.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal07.12.2011
Read More

Verlängern

Alles, was sich für mich persönlich in meinem Leben ereignet hat, habe ich im Rahmen dieses Gebildes verarbeitet, verändert und letztlich immer zu etwas für mich phantastischem umgesetzt. Das Ganze geschieht und geschah dabei irgendwie immer so, dass “ich” aus mehreren Menschen bestand. Ich betrachte Euch als Erweiterung meiner selbst – und mich für Euch als Verlängerung im umgekehrten Sinne.

Ausschnitt aus einer Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal05.12.2011
Read More

Zweiteilen

Es geht und ging mir immer schon so, dass ich das, was ich denke, was mich ausmacht, neben einer unglaublichen Stärke, auch für eine Schwäche halte.

Ausschnitt aus einer persönlichen Mitteilung an das kubus media Team.

AmadeusKanal03.12.2011
Read More
Zentrieren

Zentrieren

AmadeusKanal15.11.2011
Read More

Schätzen

Das Gute sei ohne das Schlechte nicht wahrzunehmen, nicht spür- oder schätzbar, höre ich immer wieder. Dabei erfahre ich regelmässig Oppositäres und hangle mich quasi wie auf einer Leiter von Gutem, zu noch Besserem. In ständiger Vorfreude auf das, was vor mir liegt. Mit beruhigendem Respekt für das, was ist.

AmadeusKanal15.11.2011
Read More

Erschaffen

Meine neue Welt ist bereit, erschaffen zu werden!

Alles existiert nur zum Zweck der eigenen Freude oder jener anderer. Natur und vom Menschen Erschaffenes ergänzen sich in Harmonie. Es gibt Fortbewegungsmittel, die wie Autos, Freude bereiten, aber keinen Schaden an der Mitwelt anrichten. Es gibt keine Bosheit und keine Ungerechtigkeit. Niemand fühlt sich jemals fremd. Alle Lebewesen sind sich gegenseitig in Unschuld aufgeschlossen. Früchte, Gemüse und auch sonst alles Wünschenswerte können zur Freude aller immer und zu jeder Zeit von jedem manifestiert werden. Ernährung existiert bloss zum Genuss und kann weder Schaden am Menschen anrichten, noch ist sie an sich notwendig, um Leben zu erhalten. Es existieren keine schädlichen Substanzen. Ein Tag dauert so lange, wie jeder Einzelne das möchte.

AmadeusKanal17.09.2011
Read More
Ankommen

Ankommen

AmadeusKanal13.06.2011
Read More