Reflektion posts displayed by category

Verabschieden

“Wir sind schon so daran gewöhnt und finden’s nicht mal zum Kotzen. Mich mahnt schon ein Junge, der alleine auf ein Tor schiesst. … Wie betäubt, wir bekommen kaum noch mit, was uns hier hält. Digitalisiertes Freuen, wir finden alles, was gefällt. … Man könnte sagen: Na und? So ist der Lauf der Dinge. Wir brauchen’s dringend und unsere Sinne sind abgestumpft. Da sitzen pumpende Herzen vor einem Bildschirm. Und solche heilige Augen starren stundenlang auf Flimmern.”

Aus “Neue Welt”, von Cr7z.

AmadeusReflektion23.06.2014
Read More
Schlafen

Schlafen

AmadeusReflektion16.03.2014
Read More
Gehen

Gehen

AmadeusReflektion08.03.2014
Read More
Fliehen

Fliehen

AmadeusReflektion14.02.2014
Read More
Schlafen

Schlafen

AmadeusReflektion09.05.2013
Read More
Positionieren

Positivieren

AmadeusReflektion08.12.2012
Read More
Verknüpfen

Verknüpfen

AmadeusReflektion02.12.2012
Read More
Thronen

Thronen

AmadeusReflektion26.09.2012
Read More
Suchen

Suchen

AmadeusReflektion12.08.2012
Read More

Fliegen

AmadeusReflektion25.01.2012
Read More

Arbeiten

AmadeusReflektion13.06.2011
Read More
Sehen

Sehen

AmadeusReflektion24.03.2011
Read More

Leben

“Wenn alles vibriert und alles schwingt, dann doch nur weil alles lebt und singt.
Manches ist hohl und manches ist voll. Manches ist gläsern, manches aus Holz. Manches ist Spielzeug, manches aus Stahl. Manches ist wie neu und manches schon lange da.
Alles lebt, nicht nur Blumen, auch der Regen und der Schnee. Wie die Tasse und die Blätter Deines Tee´s. Wie die Worte, die auf allen Tafeln stehen. Du brauchst nur mit offenen Augen durch die Welt zu gehen.Nicht nur Tiere, auch die Strasse und der Weg. Nicht nur das Meer, auch die Brücke und der Steg. Du bist wirklich nie alleine.
Alles lebt.
Vieles, das gross ist, könnte auch klein sein. Dieses Gebirge könnte ein Stein sein. Vieles, das weit ist, könnte so nah sein. Vieles ist Einsicht, wie viel ist Anschein? Manches ist deutlich, vieles ist so klein,Könnte zerbrechlich, mürbe oder hohl sein. Allensamt gemeinsam, wird das Leben niemals einsam.
Alles lebt.”

AmadeusReflektion24.03.2011
Read More

Gesunden

“Wir sind krank!
Egal ob Vater, Mutter oder Kind, wir sind alle krank.
Wären gern gesund aber wissen nich mehr wie, zwischen Lügen, Drogen, Fun, Partytime und Hysterie, zwischen Krieg, Eltern, Ärger, Arbeit und Psychatrie, zwischen wir wollen hier sein und gleichzeitig fliehen.
Menschen töten Menschen für ein Land, das ist krank!
Kein Dach über dem Kopf, manche leben auf der Bank (krank!)
Keine Hoffnung, Leute saufen sich um den Verstand (krank!)
Andere bestimmen über Dein Leben, das is krank!

AmadeusReflektion12.03.2011
Read More

Leiden

“Es tut mir Leid, Tier, denn sie mögen Dich so sehr, sie wollen alles von Dir und am liebsten noch mehr.
Deine Haut ist ihre Kleidung, Dein Fleisch ist ihr Essen, Dein Geist ist vergessen.
Bei dem Versuch das Recht auf Leben in Gesetze zu verpacken, haben sie bei Dir, Tier, einige Sätze weg gelassen.
Deine Schreie zu erhören wurde leider verpasst.
Weil Du für Menschen keine verständliche Stimme hast, erhebe ich meine für Dich.
Ihr erinnert Euch (nicht) – Du sollst nicht töten, denn Du kriegst, was Du gibst, bist, was Du isst, weisst, was das heisst. Alles kommt zurück – Alles kommt zurück.

AmadeusReflektion19.02.2011
Read More
Leben

Leben

AmadeusReflektion12.02.2011
Read More
Jawohl

Jawohl

AmadeusReflektion14.11.2010
Read More
Staunen

Staunen

AmadeusReflektion12.11.2010
Read More
Finden

Finden

AmadeusReflektion24.10.2010
Read More
Wohnen

Wohnen

AmadeusReflektion29.08.2010
Read More
Jawohl

Jawohl

AmadeusReflektion07.08.2010
Read More
Jawohl

Jawohl

AmadeusReflektion30.06.2010
Read More
Jawohl

Jawohl

AmadeusReflektion13.06.2010
Read More
Jawohl

Jawohl

AmadeusReflektion29.05.2010
Read More
Steuern

Steuern

AmadeusReflektion13.05.2010
Read More

Aufsetzen

AmadeusReflektion07.02.2010
Read More
Wachen

Wachen

AmadeusReflektion17.01.2010
Read More
Jawohl

Jawohl

AmadeusReflektion13.01.2010
Read More
Tarnen

Tarnen

AmadeusReflektion10.01.2010
Read More
Träumen

Träumen

AmadeusReflektion19.12.2009
Read More
Transportieren

Transportieren

AmadeusReflektion17.11.2009
Read More
Treffen

Treffen

AmadeusReflektion28.10.2009
Read More
Schiessen

Schiessen

AmadeusReflektion24.10.2009
Read More
Flimmern

Flimmern

AmadeusReflektion11.10.2009
Read More
Warten

Warten

AmadeusReflektion08.10.2009
Read More

Auseinandersetzen

“Die meisten Menschen sind dümmer, als sie glauben. Sie glauben, was sie nicht verstanden haben und erheben dabei die Grenzen ihres Verstandes zu den Grenzen des Universums. Sie verdienen keine tiefere Auseinandersetzung, als das Karma, das sie mit ihrem törichten Spott auslösen. Das aber sofort.”

AmadeusReflektion05.10.2009
Read More
Fahren

Fahren

AmadeusReflektion28.09.2009
Read More
Entschleunigen

Entschleunigen

AmadeusReflektion22.09.2009
Read More

Schärfen

“Heute ist sich die Mehrheit der Quantenphysiker darin einig, dass am Ursprung der Schöpfung ein einheitliches Feld aller Naturgesetze existiert, der Grundzustand des Universums, das von der Quantenphysik in einem Bereich jenseits der Planck-Skala, der subtilsten Ebene von Raum und Zeit (10exp -33 cm und 10exp -43) lokalisiert wird. Es befindet sich somit jenseits der objektiven Welt und kann daher von der Wissenschaft auf Grund der Heisenberg’schen Unschärferelation nicht mit objektiven Messmethoden nachgewiesen, sondern nur theoretisch mit mathematischen Methoden, logischer Schlussfolgerung (die Feldgleichungen der Quantenphysik) und Analogieschlüsse induktiv-deduktiv abgeleitet, erfasst und verstanden werden. Auf jeder Ebene von Raum-Zeit nehmen die Naturgesetze eine andere Form an. Je kleiner die Raum-Zeit-Dimensionen werden, desto grösser werden einerseits die Energien und Kräfte, und andererseits desto umfassender, allgemeiner und abstrakter der mathematische Ausdruck des Naturgesetzes, der das Verhalten der Kräfte und Teilchen beschreibt.”

AmadeusReflektion04.09.2009
Read More
Jawohl

Jawohl

AmadeusReflektion03.09.2009
Read More

Vereinheitlichen

“Die Quantenphysik ist mit der Superstringtheorie, der umfassendsten und erfolgreichsten Theorie in der Geschichte der Wissenschaft, Einsteins Ziel der Formulierung einer Weltformel sehr nahe gekommen. Streng mathematisch wurde nachgewiesen: die gesamte Schöpfung beruht auf einem einheitlichen Feld aller Naturgesetze, einem Feld reiner Energie und vollkommener Ordnung. Die vielfältigen Phänomene, die wir wahrnehmen, sind gleichsam Wellen auf einem Ozean – verschiedene Anregungszustände eines einheitlichen Feldes aller Naturgesetze. Einheit aber ist die eigentliche Realität aller Phänomene der belebten und der materiellen Welt.
Transzendentales Bewusstsein ist ebenso grundlegend und universell wie das einheitliche Feld. Es ist die subjektive Erfahrung dessen und somit mit ihm identisch.”

AmadeusReflektion03.09.2009
Read More
Tauchen

Tauchen

AmadeusReflektion03.09.2009
Read More
Starten

Starten

AmadeusReflektion01.09.2009
Read More
Aufladen

Aufladen

AmadeusReflektion31.08.2009
Read More
Stehen

Stehen

AmadeusReflektion24.08.2009
Read More
Kontrollieren

Kontrollieren

AmadeusReflektion23.08.2009
Read More